Archiv

16.08.2018, 16:17 Uhr
CDU Stadtratsfraktion begrüßt Maßnahmenpaket ÖPNV-Modellstadt Mannheim bringt für Ludwigshafen Vorteile
„Das sind gute Neuigkeiten. Die enge Zusammenarbeit der
Schwesterstädte Mannheim und Ludwigshafen im Bereich des ÖPNV
zahlt sich aus!“, so kommentiert für die CDU-Stadtratsfraktion Constanze
Kraus die Entwicklungen im Bereich des Öffentlichen
Personennahverkehrs (ÖPNV)
Die enge Abstimmung des Mannheimer
Bürgermeisters Christian Specht mit seinem Ludwigshafener Kollegen,
dem Beigeordneten Klaus Dillinger, führe jetzt zu sehr guten
Ergebnissen. Nachdem Mannheim vor einem halben Jahr als Modellstadt
zur Reduktion der Schadstoffemissionen vom Bund ausgewählt worden
war, wurden die konkreten Maßnahmen vorgestellt. Auch für
Ludwigshafen ergeben sich zahlreiche Preissenkungen für Fahrkarten im
Bereich der Großwabe Mannheim/ Ludwigshafen. So werden z. B. das
eTicket und der Einzelfahrschein ca. 30 % günstiger. Rund um das eTicket
gibt es weitere Anreize, um diesen Vertriebsweg zu stärken. Die
Mindereinnahmen werden zu 95% vom Bund getragen, die restlichen 5%
sollen über ein erhöhtes Fahrgastaufkommen finanziert werden. „Wir
sind sehr gespannt, wie dieser auf zwei Jahre angedachte Modellversuch
ausgeht. Wir erwarten uns belastbare Ergebnisse, welche Instrumente
funktionieren, um mehr Bürger als bisher zum Umstieg auf den ÖPNV zu
bewegen.“, so Kraus weiter. „Auch vor dem Hintergrund der diversen
Probleme mit der Verkehrsinfrastruktur in Ludwigshafen muss dies das
Ziel sein. Die Hilfe des Bundes kommt dabei zur rechten Zeit,“ so Kraus
abschließend.