Neuigkeiten

10.04.2018, 18:53 Uhr
CDU – Die Sorgen der Polizei ernst nehmen - Rückhalt der Politik notwendig
Mit dem Hinweis man habe von der CDU - Landesregierung 1991 weniger Polizisten übernommen als es heute gebe, hat das rheinland-pfälzische Innenministerium die Forderung der CDU nach mehr Polizisten auf der Straße beantwortet. Aus Sicht der CDU, hat eine solche Argumentation den Blick für die Wirklichkeit längst verloren. 1990 beschützte ein Polizist rund 449 Einwohner, 2016 waren es rund 453, also 4 Einwohner mehr.
Während die Einwohnerzahlen in Rheinland-Pfalz seit 1990 von 3.763510 auf 4.066053 in 2016 stiegen, stagniert die Anzahl der Polizisten. Darüber hinaus sind in den letzten 25 Jahren die Aufgabenbereiche der Polizei aufwendiger und vielfältiger geworden, wie etwa organisierte Kriminalität, zunehmende Gewalt gegen Polizisten, zunehmende Gewaltbereitschaft bei Sportereignissen, Terrorgefahr, Flüchtlinge, Cyberkriminalität. Die Polizei ist zentraler Akteur der inneren Sicherheit, sie hat den Auftrag die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten.


„Ich finde die Polizei hat unseren Respekt und unseren Rückhalt verdient. Angesichts von 1,63 Millionen Überstunden muss die Frage beantwortet werden, wie Polizisten in Ludwigshafen und anderen Städten in Rheinland-Pfalz ihre Aufgaben zukünftig bewältigen sollen.“, so die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Wilhelma Metzler.